TV Mystery

Film & Fernsehen

Vikings: Serienstart in Deutschland bei Lovefilm im Juni

by on May.13, 2013, under Allgemein, Film & Fernsehen

Vikings: Serienstart in Deutschland bei Lovefilm im Juni
In seinem ersten grossen Deal mit einer Serienpremiere hat sich LoveFilm, der Streaming-Dienst von Amazon, die Rechte an der amerikanischen Serie Vikings für Deutschland gesichert. Serienpremiere hierzulande ist dann im Juni.

Die Video-on-Demand-Dienstleister machen in den USA den Pay-TV-Sendern schon länger Konkurrenz und nun kommt auch in Deutschland langsam Bewegung in den Markt: LoveFilm hat von MGM die Rechte an seiner erfolgreichen Kabelserie „Vikings“ erworben. In Deutschland wird ab dem 15. Juni der VoD-Dienst die jeweilige Premiere der Serie präsentieren. Alle neuen Episoden der ersten Staffel sollen auf einen Schlag veröffentlicht werden, weitere Details sind noch nicht bekannt. Zwar ist das nicht das erste Mal, dass ein Video-On-Demand-Anbieter in Deutschland eine komplette Staffel vor der TV-Premiere anbietet – diese Ehre gebührt Watchever und „Anger Management“, aber der Trend ist durchaus zu begrüßen und wird auch bisweilen bei MyVideo in ähnlicher Form vollzogen.

„Vikings“ erzählt von den Abenteuern von Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel, „The Beast“), dessen Wikingerbrüdern und seiner Familie. Die Serie thematisiert unter anderem Ragnars Aufstieg zum König der Wikingerstämme. Historisch verbrieft sind jedoch nur wenige Taten Ragnars. Dazu gesellen sich diverse Sagen, vor allem aus Island. Spielraum haben die Autoren der Serie also mehr als genug.

Ragnar ist ein abenteuerlustiges Mitglied eines Wikingerstamms – mit seiner Familie bestellt er einen Hof, doch in jedem Sommer ziehen die Wikinger auf Raubzug aus. Seit Jahren führen die Raubzüge gen Osten. Doch Ragnar träumt von einem Zug gen Westen. Allerdings ist man sich in seinem Ort nicht einmal sicher, dass es da überhaupt Land gibt. Und da die Navigation noch nicht wirklich erfunden ist, segeln die Wikinger normalerweise nur an der Küste entlang. Diese aus den Augen zu verlieren, gilt als selbstmörderisch.

Ragnars Gegenspieler ist der derzeitige Anführer seines Stamms, Earl Haraldson (Gabriel Byrne; „In Treatment“, „Secret State“). Den riskanten Ideen Ragnars, wie man „Jenseits des Horizonts“ zu neuem Ruhm kommen könnte, steht der Herrscher skeptisch gegenüber. Da sich Ragnar davon aber nicht abhalten lässt, fürchtet der Earl nicht zu unrecht um seine Stellung.

Man darf also gespannt sein…

Kommentieren : mehr...

The Walking Dead: Erstes Bild aus Staffel 4

by on May.12, 2013, under Allgemein, Film & Fernsehen, The Walking Dead

The Walking Dead: Erstes Bild aus Staffel 4
Im Oktober kommt endlich die erfolgreichste Serie des amerikanischen Kabelfernsehens zurück. The Walking Dead startet dann in die vierte Staffel. Nun wurde dazu auch ein erstes Bild veröffentlicht. Auf diesem ist die Hauptfigur Rick zu sehen.

Mit einem neuen Showrunner geht die vierte Staffel von „The Walking Dead“ voraussichtlich im Oktober weiter. Am vergangenen Montag haben die Dreharbeiten dazu bereits begonnen (The Walking Dead: Arbeiten zur 4. Staffel haben begonnen).

Zur kommenden Staffel hat der ausstrahlende Sender AMC nun ein erstes Bild mit Rick (Andrew Lincoln) veröffentlicht. Hinter ihm schleicht sich ein weiblicher Walker an, aber wem blickt er ins Gesicht?

Das Finale der dritten Staffel verfolgten 12,4 Millionen Zuschauer, was im Vergleich zum Finale der zweiten Staffel drei Millionen Zuschauer mehr sind. Walking Dead ist im US-Fernsehen in der werberelevanten Zielgruppe eine der erfolgreichsten, wenn nicht sogar die erfolgreichste Serie überhaupt. Im Durchschnitt erreicht man mehr Zuschauer als  „The Big Bang Theory“, „American Idol“, „The Voice“ oder „Modern Family“.

In Deutschland können wir dann die Premiere auf der Fox im Pay TV verfolgen, während RTL II bisher die ersten beiden Staffeln als Free-TV-Premiere gezeigt hat.

Und wer die ersten Staffeln verpasst hat, kann sie natürlich auf Amazon bestellen:

Kommentieren : mehr...

TNT bestellt neue Michael-Bay-Serie The Last Ship

by on May.10, 2013, under Allgemein, Film & Fernsehen

TNT bestellt neue Michael-Bay-Serie The Last Ship
Beim Titel der Serie The Last Ship könnte man erwarten, dass TNT eine Piratenserie bestellt hat. Doch der Sender hat mit seiner Neubestellung ein anderes Trendgenre im Visier: Serien, in denen die menschliche Zivilisation am Abgrund steht.

Der amerikanische Kabelsender TNT hat die Serie „The Last Ship“ bestellt, die von Michael Bay produziert wird. Im Zentrum der Serie steht die U.S.S. Nathan James. Nachdem der Zerstörer der US-Marine längere Zeit auf einer Spezialmission unterwegs war, kehrt er in eine vollkommen veränderte Welt zurück: Eine Pandemie hat weite Teile der Menschheit ausgerottet, in der Welt herrschen Anarchie und Chaos. TNT hat zunächst eine zehnteilige erste Staffel bestellt, die 2014 Premiere feiern soll.

Hauptrollen in der Serie haben unter anderem Eric Dane („Grey’s Anatomy“), Adam Baldwin(„Chuck“, „Firefly“) und Rhona Mitra („Strike Back“) inne.

Dane übernimmt die Rolle des Captains der U.S.S. Nathan James, Captain Tom Chandler. Chandler ist ein Karrieresoldat, der an eine straffe Befehlskette glaubt, seinen Rang auch durch persönlichen Mut erlangt hat und ein fairer Anführer seiner Truppe ist. Mitra porträtiert Rachel Scott, eine durchsetzungsstarke, intelligente und attraktive Paläomikrobiologin. Baldwin ist als Mike Slattery mit an Bord, der zweite Mann in der Kommandostruktur der Nathan James, der sich gelegentlich mit seinem Kommandeur reibt.

Man darf also gespannt sein, was uns da erwartet. Aber bei den Hauptdarstellern und dem Produzenten muss doch eigentlich etwas anständiges heraus kommen.

Einen coolen Trailer zu der Serie gibt es übrigens auch schon:

Kommentieren : mehr...

The Bridge: FOX zeigt erste Staffel kurz nach US-Ausstrahlung

by on May.10, 2013, under Allgemein, Film & Fernsehen

The Bridge: FOX zeigt die erste Staffel kurz nach US-Ausstrahlung

Acht Tage nach der US-Premiere feiert die neue Dramaserie The Bridge auch in Deutschland ihre Erstausstrahlung. FOX nimmt die Serie mit Diane Kruger ab Mitte Juli dann in sein Programm auf.

Der deutsche Pay-TV-Sender FOX Channel eifert Sky Atlantic HD nach und holt eine neue amerikanische Serie kurz nach der US-Ausstrahlung ins Programm. Ab 18. Juli, also acht Tage nach der US-Premiere, werden immer donnerstags ab 22.05 Uhr die 13 Episoden der ersten Staffel von „The Bridge (US)“ gesendet.

„The Bridge (US)“ ist eine Adaption der dänisch-schwedischen Serie „Bron/Broen“, welche in Deutschland im Programm des ZDF als „Die Brücke – Transit in den Tod“ zu sehen war. Im Original ging es um einen Mordfall, dessen Opfer auf der Öresund-Brücke zwischen Schweden und Dänemark abgelegt wurde, weshalb Ermittler beider Länder auf den Plan gerufen werden.

In der US-Adaption wird die Handlung auf die berühmte „Bridge of the Americas“ zwischen El Paso in den Vereinigten Staaten und Juárez in Mexiko verlagert.  Diane Kruger („Troy“) und Demián Bichir („Weeds“) spielen ein amerikanisch-mexikanisches Ermittlerduo, welches einen Serienkiller dingfest machen will, der auf beiden Seiten der Grenze aktiv ist.

Bichir („Weeds“, Oscarnominierung für „A Better Life“) spielt den mexikanischen Polizisten Marcelo Ruiz – den letzten aufrechten Mann in einer Polizeieinheit, die von Korruption und Resignation (angesichts der notorischen Unterlegenheit gegenüber den allmächtigen Drogenkartellen) zerfressen ist. Kruger schlüpft in die Rolle seiner US-amerikanischen Kollegin Detective Sonya North, die – ohne dass es je diagnostiziert wurde – an einer Störung leidet, die dem Autismusspektrum zuzuordnen ist. Ohne jeden Filter sagt sie, was sie denkt.

Kommentieren :, mehr...

Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 36 37 38 weiter

Suchst Du etwas?

Benutze einfach dieses Formular:

Immer noch nichts gefunden? Dann kontaktiere uns einfach oder schreibe hier etwas!

Blogroll

Ein paar Tips...